Zahlen, Daten & Fakten

Interkommunaler Gewerbepark Waldzimmern

  • Beteiligung der Stadt Niedernhall: 90%
  • Beteiligung der Gemeinde Weißbach: 10%

Gewerbepark Waldzimmern – Gesamtfläche: 60 ha

davon

  • Bauabschnitt 1: 25,5 ha (Rechtskraft seit 2002)
  • Bauabschnitt 2: 21,5 ha (Rechtskraft seit 2014)
  • Bauabschnitt 3: 13,0 ha (Erweiterungspotential)

aktuelle Arbeitsplatze: rd. 550

Verkaufspreis: 49,00 €/m²
Fördermittel für Ansiedlung: Über ELR-Programm möglich
Nutzungsart: GE (Gewerbegebiet)
Baufelder: variabel von 0,2 ha – 4,0 ha
Gebäudehöhe: max. 16 m
Internetanbindung: Downloadrate max. 6 Mbit/s –
Uploadrate max. 1 Mbit/s
Versorgungseinrichtungen: Erdgas
Telekommunikation: (Glasfaser/Standleitung)
NOW-Wasser: (Härtebereich 2 : 11°dH)
Hebesatz/Gewerbesteuer: 340 v.H.
Hebesatz/Grundsteuer B: 280 v.H.
Wasserzins: 1,60 €/m³
Abwassergebühr: 1,85 €/m³
Niederschlagsgebühr: 0,36 €/m³
Autobahnanbindung: A 6 Neuenstein 12 km
A 6  Kupferzell 18 km
A 81 Osterburken 22 km
ÖPNV-Anbindung: Nahverkehr Hohenlohe
Schulen in Niedernhall: Bildungszentrum in offener Ganztagsform
mit Grund-, Werkreal- und Realschule
Kinderbetreuung: Ab dem 1. Lebensjahr in Ganztagsform
gewährleistet
Wohnbauplätze: Stehen im Wohnbaugebiet „Giebelheide“
(2km) und im Wohnbaugebiet
„Halberger Ebene“ (8 km) zur Verfügung
Erholungsbereiche im GWP: Renaturierter Zimmerbach, Teichanlagen,
ehemaliger „Burgstall“, attraktive Wald-
und Erholungswege, Laufstrecke im
angrenzenden Stadtwald